Horst Fischer Landtagskandidat und Werner Krug Bezirkstagskandidat für den Stimmkreis Haßberge, Rhön-Grabfeld

Mittwoch, 10. April 2013 |  Autor:

Die Partei für Franken wird im Stimmkreis Haßberge, Rhön-Grabfeld mit den Direktkandidaten Horst Fischer in den bevorstehenden Landtagswahlkampf und den Direktkandidaten Walter Krug in den Bezirkstagswahlkampf ziehen.
Die 2009 gegründete Partei für Franken formulierte bei ihrer Gründungsversammlung in Bamberg als eines ihrer Ziele bzw. Versprechen die Teilnahme an den Landtags- und den Bezirkswahlen im Jahr 2013.  DIE FRANKEN halten ihr Wort und werden ihr Versprechen einlösen.
In Bad Königshofen im Grabfeld fand die Wahl des Direktkandidaten für die Landtags- und Bezirkswahl der Partei für Franken für den Stimmkreis Haßberge, Rhön-Grabfeld statt. Von den stimmberechtigten Mitgliedern wurde Horst Fischer als Direktkandidat für die Landtagswahl und Walter Krug als Direktkandidat für die Bezirkstagswahl von den Mitgliedern nominiert.
Der 57 jährige Polizeibeamte Horst Fischer aus Hohenroth will die politische Gleichbehandlung der fränkischen Regierungsbezirke. Bei seiner Vorstellung meinte er: „Warum sollte ein Franke weiterhin der führenden bayerischen Volkspartei seine Stimme geben, wenn sie offensichtlich in erste Linie altbayerischen Interessen dient“. Nur wer sich für Franken zielgerichtet politisch engagiert, könne für seine fränkische Heimat etwas erreichen

Horst Fischer und Walter Krug

Für den 56 jährigen Elektroniker Walter Krug aus Leinach im Grabfeld braucht Franken keinen Vergleich zu scheuen, wenn es um Kultur und landschaftlicher Schönheit handelt. „Wir haben in Franken die Vielfalt, die uns von den Altbayern missgönnt wird“, so Walter. Für den Nebenerwerbslandwirt müssen wir unser Franken gemeinsam darstellen und an einen Strang ziehen. Franken stärken durch eine starke regionale Vertretung, lautet sein Motto.

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Aufgrund der erfreulichen Flut von Anfragen müssen wir die Kommentarfunktion leider vorübergehend abstellen. Vielen Dank für Ihre zahlreichen Zuschriften und Ihr damit zum Ausdruck gebrachtes Interesse an einem gleichberechtigten Franken in Bayern.

Kommentare und Pings sind geschlossen.