Tag-Archiv für » Rh√∂n-Grabfeld «

Horst Fischer tritt f√ľr ‚ÄěDie Franken‚Äú in Ha√überge, Rh√∂n-Grabfeld an

Donnerstag, 22. M√§rz 2018 | Autor:

Horst Fischer kandidiert in Haßberge, Rhön-Grabfeld

Bad Neustadt a.d. Saale – Die Partei f√ľr Franken ‚Äď DIE FRANKEN wird im Stimmkreis Ha√überge, Rh√∂n-Grabfeld mit Horst Fischer als Direktkandidaten in den Landtags- und Bezirkstagswahlkampf ziehen.

Die Mitglieder der Partei ‚ÄěDie Franken‚Äú des Stimmkreises 604 Ha√überge, Rh√∂n-Grabfeld w√§hlten Horst Fischer aus Hohenroth in Bad Neustadt a.d. Saale zu ihrem Direktkandidaten f√ľr die Landtags- und Bezirkstagswahl. Fischer m√∂chte sich f√ľr die konsequente Umsetzung des Landesentwicklungsprogramms stark machen. Weiterhin tritt er daf√ľr ein, die Landespolizeiinspektionen personell zu verst√§rken.

Einsatz gegen strukturbedingte Landflucht junger Menschen
‚ÄěDie Bayerische Staatsregierung hat sich gesetzlich dazu verpflichtet, f√ľr gleiche Lebensverh√§ltnisse im gesamten Freistaat zu sorgen‚Äú, sagte Fischer nach seiner Nominierung. Allerdings sei es offensichtlich, dass in Bayern ‚Äěnach wie vor ein eklatantes S√ľd-Nordf√§lle‚Äú herrsche. Fischer sieht ‚Äědie Schere sogar noch weiter aufgehen.‚Äú Denn w√§hrend gerade der Gro√üraum M√ľnchen immer weiter wachse, ‚Äě√ľberl√§sst man strukturschwache Gebiete einfach ihrem Schicksal.‚Äú F√ľr Fischer hat dies zur Folge, dass vor allem junge Menschen gezwungen seien aufgrund mangelnder Zukunftschancen ihre Heimat zu verlassen. ‚ÄěWir fordern deshalb das Landesentwicklungsprogramm konsequent umzusetzen.‚Äú

Innere Sicherheit – ‚Äěwir m√ľssen hier definitiv etwas tun‚Äú
Der Polizeibeamte a.D. mahnte an, die Landespolizeiinspektionen personell zu verst√§rken. Die Diskrepanz zwischen Soll- und Ist-St√§rken der Dienststellen sei ‚Äěnicht unerheblich.‚Äú Fischer gab zu bedenken, dass die Pensionierungswelle der geburtenstarken Jahrg√§nge der Polizeibeamten erst noch anrolle und es zu einer Versch√§rfung der Situation kommen k√∂nne. ‚ÄěWir m√ľssen hier definitiv etwas tun‚Äú, so Fischer.

Nationalpark Rhön
Fischer liegt auch ein m√∂glicher Nationalpark Rh√∂n am Herzen. Er m√∂chte den begonnenen Dialogprozess fortf√ľhren. Der Nationalpark Rh√∂n sei eine ‚Äěeinmalige Chance, die wir nicht vergeben d√ľrfen.‚Äú

Horst Fischer ist 62 Jahre alt, verheiratet und hat zwei S√∂hne. Er ist Polizeibeamter a.D. und in Bad Neustadt a.d. Saale geboren. Fischer ist stellvertretender Vorsitzender des Bezirks Unterfranken der Partei f√ľr Franken ‚Äď Die Franken.

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

Ober- und Mittelzentren in Unterfranken stärken!

Dienstag, 9. September 2014 | Autor:

Pressemeldung

IMG_1793Die Sendung “Ausgerechnet”, im Bayerischen Rundfunk, am 01.09.14 hat, wenn auch ungewollt, die jahrelangen Forderungen der Partei f√ľr Franken nach weit greifenden Strukturverbesserungen in Franken √ľberdeutlich untermauert.

Das Defizit an Hochtechnologiestandorten und au√üeruniversit√§ren Forschungseinrichtungen in W√ľrzburg, Schweinfurt und Aschaffenburg f√ľhrt dazu, dass vor allem Akademiker und andere hochqualifizierte Menschen hierzulande keine oder nur unterbezahlte Arbeit finden. Dies trifft, wie in der Reportage dargestellt, vor allem den Landkreis Rh√∂n-Grabfeld besonders hart, da auch die benachbarten Zentren keine ausreichenden Alternativen bieten k√∂nnen.

Aber auch andere Landkreise in Unterfranken sind von Strukturschwäche und Abwanderungsproblematik betroffen! Wie z. B. die Landkreise Haßberge, Main-Spessart oder auch der Landkreis Bad Kissingen.

Es kann nicht sein, dass Regionen wie M√ľnchen/Oberbayern Gefahr laufen, auf einen regelrechten Wachstumskollaps zuzusteuern, w√§hrend in den l√§ndlich gepr√§gten, fr√§nkischen Regionen die Ortskerne verwaisen und der Altersdurchschnitt teilweise bei √ľber 45 Jahren liegt. Die Partei f√ľr Franken schl√§gt der bayerischen Staatsregierung einen 10- Jahresplan vor und bietet gleichzeitig ihre Unterst√ľtzung in der Benennung der vordringlichsten Ma√ünahmen an. Neuansiedlungen von Hochtechnologiefirmen und Wissenschaftseinrichtungen sind auch in der Mitte Deutschlands, in Franken, m√∂glich! Wenn denn die Ank√ľndigung der Staatsregierung, die l√§ndlichen und aus M√ľnchner Sicht peripheren R√§ume nachhaltig zu st√§rken, wirklich in die Tat umgesetzt und endlich die infrastrukturellen Rahmenbedingungen geschaffen werden!

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen