Bezirksvorsitzender Oskar G. Weinig beim Weinfest Homburg am Main

Montag, 19. August 2013 |  Autor:

Schirmherr und 1. B√ľrgermeister des Marktes Triefenstein Norbert Endres sowie der Gesch√§ftsf√ľhrer des Homburger Weinfest UG, Michael Huller holten 32. Weinprinzessin Sarah Blank von ihrem Betrieb 44. Homburger Weinfest ab. Mit dabei war der Bezirksvorsitzende der Partei DIE Franken Oskar¬† G. Weinig.

‚ÄěAllj√§hrlich Ende Juli ist Frankens sch√∂nste Weinstube im romantischen Schlosshof und Schlossgarten zum bekannten Homburger Weinfest ge√∂ffnet. Die Schoppentage gelten als Geheimtipp unter Kennern der fr√§nkischen Weinfestszene. Heimische Spezialit√§ten aus der gut sortieren Weinfestk√ľche und edle Tropfen aus den Spitzenlagen Homburger Kallmuth und Homburger Edelfrau warten auf die Besucher des gr√∂√üten Schoppen-Festivals im Landkreis Main-Spessart. Die Weinstube im Gr√ľnen ist von geschichtstr√§chtigem Gem√§uer mit Blick auf die D√§cherlandschaft des alten Winzerdorfes umgeben, ‚Äú so die Ank√ľndigung zum Weinfest.

Mit dem Fanfarenzug Dertingen wurden die Weinhoheiten im Weinbaubetrieb abgeholt und zum Schlosshof begleitet. Dort unterhielt die fränkische Schlosskapelle Erlach die Gäste mit einem abwechslungsreichen Programm.

F√ľr den Landtagskandidaten Oskar G. Weinig haben die Weinfeste in Unterfranken Tradition und best√§tigen immer wieder auf das Neue die Geselligkeit sowie Gem√ľtlichkeit der Mainfranken. ‚ÄěIch kann mir den Jahresablauf ohne Weinfest nicht vorstellen‚Äú so Weinig, ‚Äěnur es ist schwierig alle¬† Weinfeste in einem Jahr zu besuchen‚Äú

G. Weinig mit Weinköniginnen und Weinprinzessinnen aus dem Umland

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Vielen Dank für Ihre zahlreichen Zuschriften und Ihr damit zum Ausdruck gebrachtes Interesse an einem gleichberechtigten Franken in Bayern.

Kommentare und Pings sind geschlossen.