Archiv für die Kategorie » Allgemein «

Pressemitteilung

Mittwoch, 24. April 2013 | Autor:

Die ersten Unterschriften f√ľr Unterfranken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die stellvertretende Landesvorsitzende Christiane von Th√ľngen und der Bezirksvorsitzende Oskar G. Weinig setzten die ersten¬† Unterst√ľtzungs- unterschriften unter die Formbl√§tter¬† f√ľr die Landtagswahl und die Bezirkstagswahl. Damit l√§uten sie die hei√üe Zeit f√ľr den Wahlkampf 2013 ein.

Gepr√§gt durch die Erfahrung einer ungerechten Landesentwicklung, die seit vielen Jahrzehnten Franken benachteiligt, weil sie M√ľnchen und Altbaiern traditionell bevorzugt, wollen sie eine Alternative setzen und den Wirtschafts- und Wissenschaftsraum Frankens st√§rken. Gegr√ľndet und geleitet von der Erkenntnis, dass fr√§nkische Interessen in allen bayerischen Parteien zwangsl√§ufig zu kurz kommen, seien sie f√ľr eine grundlegende √Ąnderung der Verteilung der Mittel. ‚ÄěDer l√§ndliche Raum insbesondere in der fr√§nkischen Rh√∂n und in den Hassbergen muss vorrangig gef√∂rdert werden‚Äú, meinte Weinig

Gest√§rkt im Bewusstsein unserer 1200 j√§hrigen fr√§nkischen Tradition und Geschichte, wollen wir an der Seite Deutschlands die europ√§ischen Metropolregion des 21. Jahrhunderts – Franken und seinen neue Herausforderungen entschlossen an gehen. Bayern war nur die Antwort des 19. Jahrhunderts auf Fragen des 18. Jahrhunderts, jedoch heute sind Antworten auf die Zukunft Frankens zu geben‚Äú, so Christiane von Th√ľngen. Wir wollen keine Bajuwarisierung, sondern unser fr√§nkische Kultur erhalten. Das hei√üt auch die Schulb√ľcher m√ľssen wieder die fr√§nkische Geschichte unseren Sch√ľlern nahe bringen.

Bei dem regionalen Verteilungskampf  in Europa um staatliche Mittel und Strukturen, wird sich die Hegemonie Altbaierns dramatisch verschärfen. Nur ein geeintes Franken kann dagegen die Interessen der fränkischen Bevölkerung innerhalb Bayerns und Deutschlands vertreten. Deshalb auch unsere Aufforderung auf unseren Internet die unterfränkische Seite anzuklicken und die Unterschriftenlisten anfordern. Wir werden sie dann mit einem frankierten Antwortkuvert zuleiten.

Bezirksverband Unterfranken

Oskar Weinig, Vorsitzender

Thema: Allgemein | Kommentare geschlossen

Nominierung der Direktkandidaten im Stimmkreis Main-Spessart

Donnerstag, 11. April 2013 | Autor:

von links: Joachim Gehrig, Joachim Hubrich und Bezirksvorstand Oskar Weinig

– f√ľr die Landtagswahl 2013 in Bayern

– f√ľr die Bezirks-tagswahl 2013 in Unterfranken

Joachim Gehrig aus Gambach geht f√ľr die Partei f√ľr Franken -DIE FRANKEN- als Direktkandidat des Stimmkreises 606 (MSP) bei der Wahl zum Bayerischen Landtag ins Rennen.
Gehrig, Polizeibeamter bei der Bundespolizei ist 54 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Töchtern.
Gehrig will sich im Falle seiner Wahl f√ľr einen gerechteren wirtschaftlichen und kulturellen Ausgleich in Bayern zugunsten Frankens sowie f√ľr mehr Forschungseinrichtungen in Unterfranken einsetzen.

F√ľr die Wahl zum Bezirkstag Unterfranken wurde als Direktkandidat Joachim Hubrich aus Karlstadt nominiert. Hubrich, Au√üendienstmitarbeiter ist 50 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei erwachsenen S√∂hnen.
Hubrich m√∂chte sich im Falle seiner Wahl verst√§rkt f√ľr die Belange des Landkreises MSP in wirtschaftlicher und verkehrsstruktureller Hinsicht einsetzen.

Thema: Allgemein | Kommentare geschlossen

Horst Fischer Landtagskandidat und Werner Krug Bezirkstagskandidat f√ľr den Stimmkreis Ha√überge, Rh√∂n-Grabfeld

Mittwoch, 10. April 2013 | Autor:

Die Partei f√ľr Franken wird im Stimmkreis Ha√überge, Rh√∂n-Grabfeld mit den Direktkandidaten Horst Fischer in den bevorstehenden Landtagswahlkampf und den Direktkandidaten Walter Krug in den Bezirkstagswahlkampf ziehen.
Die 2009 gegr√ľndete Partei f√ľr Franken formulierte bei ihrer Gr√ľndungsversammlung in Bamberg als eines ihrer Ziele bzw. Versprechen die Teilnahme an den Landtags- und den Bezirkswahlen im Jahr 2013. ¬†DIE FRANKEN halten ihr Wort und werden ihr Versprechen einl√∂sen.
In Bad K√∂nigshofen im Grabfeld fand die Wahl des Direktkandidaten f√ľr die Landtags- und Bezirkswahl der Partei f√ľr Franken f√ľr den Stimmkreis Ha√überge, Rh√∂n-Grabfeld statt. Von den stimmberechtigten Mitgliedern wurde Horst Fischer als Direktkandidat f√ľr die Landtagswahl und Walter Krug als Direktkandidat f√ľr die Bezirkstagswahl von den Mitgliedern nominiert.
Der 57 j√§hrige Polizeibeamte¬†Horst Fischer¬†aus Hohenroth will die politische Gleichbehandlung der fr√§nkischen Regierungsbezirke. Bei seiner Vorstellung meinte er: ‚ÄěWarum sollte ein Franke weiterhin der f√ľhrenden bayerischen Volkspartei seine Stimme geben, wenn sie offensichtlich in erste Linie altbayerischen Interessen dient‚Äú. Nur wer sich f√ľr Franken zielgerichtet politisch engagiert, k√∂nne f√ľr seine fr√§nkische Heimat etwas erreichen

Horst Fischer und Walter Krug

F√ľr den 56 j√§hrigen Elektroniker Walter Krug aus Leinach im Grabfeld braucht Franken keinen Vergleich zu scheuen, wenn es um Kultur und landschaftlicher Sch√∂nheit handelt. ‚ÄěWir haben in Franken die Vielfalt, die uns von den Altbayern missg√∂nnt wird‚Äú, so Walter. F√ľr den Nebenerwerbslandwirt m√ľssen wir unser Franken gemeinsam darstellen und an einen Strang ziehen. Franken st√§rken durch eine starke regionale Vertretung, lautet sein Motto.

Thema: Allgemein | Kommentare geschlossen

Matthias D√ľrbeck tritt f√ľr die Partei f√ľr Franken in Aschaffenburg Ost an

Donnerstag, 28. M√§rz 2013 | Autor:

Die Partei f√ľr Franken wird im Stimmkreis Aschaffenburg Ost mit Matthias D√ľrbeck aus Karlstein als Direktkandidaten in den bevorstehenden Landtags- und Bezirkswahlkampf ziehen.

Die 2009 gegr√ľndete Partei f√ľr Franken formulierte bei ihrer Gr√ľndungsversammlung in Bamberg als eines ihrer Ziele bzw. Versprechen die Teilnahme an den Landtags- und den Bezirkswahlen im Jahr 2013. DIE FRANKEN halten hier Wort und werden ihr Versprechen einl√∂sen.

Am 11.03.2013 fand in Kleinostheim die Wahl eines Direktkandidaten f√ľr die Landtags- und Bezirkswahl der Partei f√ľr Franken statt. Von den stimmberechtigten Mitgliedern des Stimmkreises¬†Aschaffenburg Ost wurde Matthias D√ľrbeck als Direktkandidat f√ľr ein m√∂gliches Landtagsmandat und Bezirkstagswahl vorgeschlagen, welcher auch von den Mitgliedern einstimmig f√ľr den Stimmkreises Aschaffenburg Ost best√§tigt wurde.

Der 50 j√§hrige Matthias D√ľrbeck ist beruflich als Flugdienstberater t√§tig, lebt in Karlstein, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Seit der Gr√ľndung der Partei f√ľr Franken im Jahre 2009 ist D√ľrbeck mit in den Vorstandschaften DER FRANKEN. Er tritt f√ľr eine finanzielle Gleichbehandlung Frankens in Bayern ein, sowie die Umsetzung des Landesentwicklungsprogramms in allen Bezirken Bayerns.

Thema: Allgemein, Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

Walter M. Mack Landtagskandidat und Peter Wagner Bezirkstagskandidat f√ľr den Stimmkreis W√ľrzburg Stadt

Donnerstag, 28. M√§rz 2013 | Autor:

Die Partei f√ľr Franken wird im Stimmkreis W√ľrzburg Stadt wird mit den Direktkandidaten Walter M. Mack in den bevorstehenden Landtagswahlkampf und mit den Direktkandidaten Peter Wagner Bezirkstagswahlkampf ziehen.
Die 2009 gegr√ľndete Partei f√ľr Franken formulierte bei ihrer Gr√ľndungsversammlung in Bamberg als eines ihrer Ziele bzw. Versprechen die Teilnahme an den Landtags- und den Bezirkswahlen im Jahr 2013. DIE FRANKEN halten ihr Wort und werden ihr Versprechen einl√∂sen.
In W√ľrzburg fand die erste Wahl des Direktkandidaten f√ľr die Landtags- und Bezirkswahl der Partei f√ľr Franken statt. Von den stimmberechtigten Mitgliedern des Stimmkreises W√ľrzburg Stadt wurde der Walter M. Mack als Direktkandidat f√ľr die Landtagswahl und Peter Wagner f√ľr die Bezirkstagswahl von den Mitgliedern nomminiert.
Der 71 j√§hrigen Steuerberater Walter M. Mack ist verheiratet und seit der Gr√ľndung der Partei f√ľr Franken mit dabei. Wegen seiner Verbundenheit zur fr√§nkischen Heimat und um die berechtigten Interessen der fr√§nkischen Region im Freistaat Bayern mit gr√∂√üeren Nachdruck gegen√ľber der Staatsregierung zu vertreten tritt er f√ľr DIE FRANKEN an. ‚ÄěNur eine fr√§nkische Partei kann die Erreichung der Ziele aus wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und finanzpolitischer Sicht f√ľr die Region Franken voranbringen‚Äú so Mack.
Der 69 j√§hrige Peter Wagner ist verheiratet und in der Sanderau beheimatet. In seine Wahlheimat W√ľrzburg hat er sich von Anfang an verliebt. Deshalb h√§lt Wagner die Ansiedlungspolitik des Bayerischen Wirtschaftsministeriums f√ľr Franken kontraproduktiv. Die Interessen des fr√§nkischen Raumes m√ľssen st√§rker ber√ľcksichtigen werden. ‚ÄěEs kann nicht sein das nur 19 % der F√∂rdermittel f√ľr das gesamte Frankenland bereitgestellt werden, obwohl Franken circa ein Drittel des bayerischen Staatshaushaltes erwirtschaftet‚Äú so Wagner.
Ein erster Schritt, um den Kulturzentralismus in Bayern etwas entgegen zu setzten, w√§re ein Haus der fr√§nkischen Geschichte in der Region Franken. Wagner meinte: ‚ÄěWenn ca. 650.000.000 Euro f√ľr Kunst nach M√ľnchen verschoben und die restlichen 150.000.000 Euro im √ľbrigen Land verteilten werden sollen, so muss bei der Kulturf√∂rderung eine Wende herbeigef√ľhrt werden‚Äú. So sei beim Betrachten der Karte des UNESCO-Welterbes augenf√§llig, wo die Kultur in Bayern zu Hause ist.

Thema: Allgemein, Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

Bezirksparteitag Unterfranken 2012

Freitag, 20. April 2012 | Autor:

Einladung

es ergeht herzliche Einladung an alle Mitglieder f√ľr den Bezirksparteitag 2012.¬†Alle Mitglieder werden gebeten zu erscheinen, da grundlegende Richtungsentscheidungen und Neuwahlen f√ľr den Vorstand anstehen.

Beginn: 20.00 Uhr am Freitag den 08. Juni 2012

Ort: 

Restaurant Fränkische Stuben
H√§fnergasse 1 (gegen√ľber Marienkapelle am Marktplatz)
97070 W√ľrzburg
Tel: 0931-3517-0

fraenkische-stuben.de

Parkhäuser: MITTE Navigation Bronnbacher Gasse

Straßenbahnhaltestelle: Juliuspromenade/Ulmer Hof

TG MARKT: Navigation Marktplatz

Mit fr√§nkischen Gr√ľ√üen

Der Vorstand

Kontakt: oskar.weinig(at)die-franken.eu
(ersetze “(at)” durch “@”)

Thema: Allgemein | Kommentare geschlossen